Glocke


Glocke
Glocke Sf std. (11. Jh.), mhd. glocke, glogge, ahd. glocka, klocke, as. glogga Entlehnung. Entlehnt aus air. cloc(c) m. "Schelle, Glocke". Die irischen Glaubensboten trugen Handglocken, die z.T. noch erhalten sind. Dann Übertragung auf die großen Kirchenglocken. Vermutlich geht das irische Wort auf ein lateinisches zurück, das auf früh-rom. * cuticulare, zu l. quatere/excutere "schütteln, schlagen, erschüttern", zurückgeht. Häufig in Formbeschreibungen, z.B. Glockenblume; Täterbezeichnung: Glöckner.
   Ebenso nndl. klok, ne. clock, nfrz. cloche, nschw. klocka, nnorw. klokke, nisl. klukka.
Meier, H.: Neue Beiträge zur romanischen Philologie (Heidelberg 1975), 283-293;
Relleke (1980), 101-111, 221-241;
LM 4 (1989), 1497-1501;
Röhrich 1 (1991), 554-557;
RGA 12 (1998), 206-208;
Bammesberger (1999), 161-163. air

Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glocke — Glocke: Die im 6. Jh. aus Nordafrika nach Italien eingeführten Glocken fanden auch im übrigen Europa rasch Verbreitung. Besonders in Irland wurden kunstvolle Glocken für gottesdienstliche Zwecke hergestellt. Im Rahmen der Missionstätigkeit… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Glocke — Glocke. Vivos voco, mortuos plango, fulgura frango, d. h. die Lebenden ruf ich, die Todten beklag ich, die Gewitter verscheuch ich; so lautet eine alte charakteristische Glockenumschrift. Zum Verständniß des letzteren Satzes muß bemerkt werden,… …   Damen Conversations Lexikon

  • Glocke — Glocke, ein unten offener, oben geschlossener aufgehängter Mantel aus Metall, der durch Anschlagen zum Tönen gebracht wird. Die Glocke wird zuerst unter dem Namen »Signum« in den Schriften Gregors von Tours erwähnt. Die ältesten Glocken …   Lexikon der gesamten Technik

  • Glocke — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Auch: • Klingel Bsp.: • Die Glocke läutet. / Es läutet. • Alle (Kirchen)Glocken läuteten …   Deutsch Wörterbuch

  • Glocke — (ein deutsches Wort, welches schon althochdeutsch glokka, nordgermanisch klucka lautet u. wahrscheinlich mit chlochon, d.h. schlagen, zusammenhängt; es ist auch ins Mittellateinische als clocca übergegangen), 1) metallenes, oben einem… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Glocke — Glocke, Kleidungsstück, so v.w. Klocca …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Glocke — Glocke, ein entweder völlig geschlossener, nur mit Kopfloch versehener oder vorn der Länge nach zum Zuknöpfen eingerichteter weiter, kurzer Umhang vorzugsweise der Männer im 14. und 15. Jahrh., ähnlich der Hoike (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Glocke — Glocke, schallgebendes hohles Werkzeug, oben kegelförmig, unten ausgeschweift, aus G.ngut (Mischung von Kupfer u. Zinn) bestehend, am dicksten Schlagringe, wo der Klöppel die Wand trifft, mit dem größten Durchmesser an der Mündung. Der obere… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Glocke — Glockenform, schematisch Bronzeglocke aus der Barockzeit (Guss …   Deutsch Wikipedia

  • Glocke — 1. A Kloak as föör a Dommen. (Amrum.) – Haupt, VIII, 369, 314. Die Glocke (Uhr) ist für die Dummen. 2. Alle Glocken läuten s, was einer hat im Sinn. 3. Auch eine goldene Glocke taugt nichts, an der ein hölzerner Klöppel hängt. (Lett.) 4. Besser… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.